Olympiasieger gewinnt zu Hause

(Jena, 12.6.2017) Am Donnerstag Rom, am Sonntag Jena. Thomas Röhler, Olympiasieger 2016 im Speerwerfen, dominierte vor heimischem Publikum die internationale Konkurrenz. Der sympathische Initiator des 2. Internationalen Speerwurf Meetings freute sich über den großen Zuspruch bei den Wettkämpfen. Vor 1200 Fans der Leichtathletik kämpften die Stars der Szene mit wechselnden Winden aber vor allem mit der durch die Hitze in Mitleidenschaft gezogenen Anlaufbahn. Dennoch standen am Ende für Thomas 83,64 Meter auf der neuen Videowall. Damit verwies er den Dresdner Lars Hamann und den Schweden Kim Amb auf die Plätze. Auch bei den Frauen gelang es dem Team um Thomas Röhler eine hochkarätige Konkurrenz nach Jena zu locken. Die Olympiasiegerin von Rio, Sara Kolak aus Kroatien, stellte erneut ihre Dominanz unter Beweis. Sie gewann mit 62,52 Meter vor der Schwedin Anna Wessmann sowie der Polin Klaudia Marczewska. Damit die Athleten Jena gut in Erinnerung behalten, wurde Ihnen das Jena Buch vom Schützeverlag überreicht. Der Olympiasieg von Thomas Röhler und seine eindrucksvolle junge Karriere sind Teil des Sports in unserem Buch.